Ernst Daube

Pseudonym

Sporgel

Rubriken

Mundartliteratur

Biographie

* 9.2.1869 in Heukendorf b. Meuselwitz; † 15.7.1956 in Meuselwitz; Sohn eines Rittergutsverwalters; 1882 bis 1891 Gymnasium in Altenburg; ab 1891 Studium der Rechtswissenschaften, Geschichte und Literatur in Leipzig und Jena, 1894 Studienabbruch; ab 1894 Tätigkeit bei der preußischen Zollverwaltung; 1897 Heirat; Zolldienst in Effeld, Köln, Mainz, Halle/Saale; Oberzollinspektor; 1934 Pensionierung; Umzug nach Meuselwitz.

Werke

  • Soldatenlieder, 1894

  • Noch Feierohmd. E Lasebuch in Altenborjscher Mundart, 5 Hefte, 1894-1908

  • Der Sachsche Prinzenroob. Kilianstoog 1455. In Altenborjsche Reime gebracht, 1904

  • Volksklänge in Altenburger Mundart, mit Friedrich Ullrich, Altenburg 1905

  • Zöllner heraus! Ein Liederbuch für den deutschen Zöllner, 1908

  • Spoß muß sei!. Alle un naue Geschichten, Altenburg 1924

  • Derheeme. Gedichte in Altenburger Mundart, Altenburg 1924

  • Deutscher Glaube. Nach deutschen und nordischen Quellen, Zeitz 1924

  • Ollerhand Sochen zen Lasen un Lochen, Altenburg 1925

  • Schobernock. E lustjes Speel in 3 Bildern, Altenburg 1926

  • Derheeme bleibt derheeme. E Lasebuch en Altenborjer Bauernsprooche, Altenburg 1949