Tobias Philipp von Gebler

Pseudonym

Cornatus

Rubriken

Schauspiel

Biographie

* 2.11.1726 in Zeulenroda; † 9.10.1786 in Wien; Dramatiker, Übersetzer; Jurastudium in Göttingen, Jena u. Halle; ab 1748 Legationssekretär der Niederlande im Haag; konvertierte zum Katholizismus; ab 1753 im Dienste Österreichs, 1762 Hofrat; 1763 Freiherr; 1768 Staatsrat, 1782 Vizekanzler der kaiserlich-königlichen böhmischen Hofkanzlei Wien und Geheimer Rat.

Werke

  • Das Prädikat, Lustspiel, 1768

  • Der Stammbaum, Lustspiel, 1768

  • Der Minister, 1771

  • Clementine oder Das Testament, 1771

  • Theatralische Werke, 3 Bde., 1772-1773

  • Die Osmode oder Die beiden Statthalter, Drama, 1772

  • Adelheid von Siegmar, Tragödie, 1774

  • Thamos, König in Ägypten, hg. H. M. Schletterer, 1878, NA 1897

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort