Michael Erich Franck

Pseudonym

Melisso

Rubriken

Prosa

Biographie

* 1691 in Schalkau, Thüringen; † 17.6.1721 in Ahorn bei Coburg; Vertreter des galanten Romans; Sohn eines Pastors; Umzug der Familie nach Ahorn b. Coburg; 1709-1713 Besuch des Coburger Gymnasium Casimirianum; Studium der Rechtswissenschaften in Jena, ab 1714 in Altdorf b. Nürnberg; Amtsadvokat in Oldisleben, starb im Elternhaus in Ahorn.

Werke

  • Die rachgierige Fleurie, über den grausamen Mord ihres geliebtesten Lucid Amors, in einer Liebes und Helden-Geschicht vorgestellet, 1715

  • Des glückseeligen Ritters Adelphico Lebens- und Glücks-Fälle, Erlangen 1715

  • Die in dem Grabe erlangte Vermählung der beeden Verliebten Rapymo und Sithbe, Leipzig 1717

  • Die galante und liebenswürdige Salinde, Frankfurt u. Leipzig 1718

  • Der unglücklich-glückselige epirotische Graf Rifano, Nürnberg 1722