Karl Wilhelm Osterwald

Rubriken

Lyrik

Biographie

* 23.2.1820 in Bretsch/Altmark; † 25.3.1887 in Mühlhausen; Pädagoge, Schriftsteller; Gymnasium in Salzwedel u. a. den Franckeschen Stiftungen in Halle/Saale; Studium der Philologie in Halle; Lehrer am Königlichen Pädagogium in Halle und am Domgymnasium in Merseburg; ab 1865 Direktor des Gymnasium in Mühlhausen; schrieb Gedichte und Kirchenlieder; lebte bis zu seinem Tod in Mühlhausen.

Werke

  • Im Grünen, Gedichte, 1853

  • Johanniskränze. Maurerische Reden, Sprüche u. Gedichte in der L. zum goldnen Kreuz zu Merseburg u. in benachbarten Schwesterlogen gesprochen u. gesungen, 1860

  • Im Freien, Gedichte, 1862

  • Bleibt einig! Gedichte, Berlin 1870

  • Deutschlands Auferstehung, Ged., Halle 1871