August von Kotzebue

Rubriken

Prosa, Drama, Libretto

Biographie

* 3.5.1761 Weimar; † 23.3.1819 Mannheim; Gymnasium in Weimar, Jurastudium in Jena u. Duisburg; Gründung eines Liebhabertheaters in Duisburg; 1780 Rechtsanwalt in Weimar; 1781 Reise nach St. Petersburg; 1785 Präsident des Gouvernementsmagistrats in Estland (Dienstadel); 1797 Theaterdirektor in Wien; 1799 wieder in Weimar; 1800 Verhaftung in Rußland, wg. seines Dramas "Der alte Leibkutscher Peters des Dritten" nach Sibirien verbannt, nach 4 Monaten Rückbeorderung, Ernennung zum Theaterdirektor in St. Petersburg; 1801 Bruch mit Goethe in Weimar nach der Ermordung Zar Pauls; 1802-1806 in Berlin; nach der französischen Besetzung Flucht nach Rußland; Veröffentlichungen gegen Napoleon; 1812/13 Theaterdirektor in Reval; 1813 russischer Generalkonsul in Königsberg; 1817 diplomatische Mission in Deutschland; Aufenthalte in Berlin, Weimar, München; in Mannheim als vermeintlicher Spion von Karl Ludwig Sand erstochen.