Hans-Joachim Malberg

Rubriken

Lyrik, Hörspiel, Libretto, Kulturgeschichte, Kinderliteratur

Biographie

* 8.6.1896 in Leipzig; † 1.8.1979 in Weimar; Kinder- und Jugendbuchautor; Sohn eines Offiziers; Studium der Germanistik, Geschichte u. Kunstgeschichte in Leipzig und Jena; 1922 Promotion; 1922-1924 Tätigkeit als Erzieher in der Jugendfürsorge; Schriftleiter; Mitglied der bündischen Jugendgruppe „Adler und Falken“; 1924-1933 Zeitungsredakteur; lebte seit 1927 in Weimar; Gaugeschäftsführer des republikanischen „Schutzverbandes Deutscher Schriftsteller“; 1933 Mitbegründung des Ortsverbands des Kampfbundes für deutsche Kultur, Leiter der "Fachschaft Schrifttum"; 1934-1937 Ortsverbandsobmann der NS-Kulturgemeinde in Weimar; 1937 Mitglied der NSDAP; freischaffender Schriftsteller; 1939 Einberufung zur Wehrmacht, Kriegsteilnahme als Offizier; 1945-1949 in amerikanischer u. russischer Kriegsgefangenschaft; nach 1945 bereute Malberg sein starkes Engagement für den Nationalsozialismus; Schriftsteller in Weimar; ab 1950 Cheflektor des Gebr. Knabe Verlags bis 1979; 1954-1960 Leiter der „Arbeitsgemeinschaft Junger Autoren“ im Thüringer Schriftstellerverband; 1959 Verdienstmedaille der DDR.

Werke

  • Wechselbeziehungen zwischen Weihnachtsspiel und Weihnachtsbild im deutschen Mittelalter, Diss., 1922

  • Thüringer Miniaturen. Kleine Städte zwischen einst und heute, 1926, NA 1962

  • Seiner Erdentage Spur. Goethe-Bilderchronik, 1932

  • Handwerks- und Wirtshausschilder, 1934

  • Holzgeschnitzte Wegweiser, 1936

  • Dunnerlittchen hilf!, Schausp., 1937

  • Zum Sehen geboren - zum Schauen bestellt, Hörsp., 1938

  • Das gute Reiseandenken, 1940

  • Stabsquartier Etampes. Ein Erinnerungsbuch, mit W. v. Niebelschütz, 1942

  • Das Schillerhaus in Weimar, mit E. Scheidemantel, 1949

  • Der Schalk von Flandern, Hörsp., 1949

  • 1950 im 700jährigen Weimar, 1950

  • Babett, Libretto, 1950

  • Knurks hat doch ein Herz. Ein Nußknackermärchen, Kinderb., Weimar 1952

  • Buna: Lebenstag eines Forschers, Kinderb., Weimar 1954

  • Wie entsteht ein Jugendbuch. Jahresgabe des Gebr. Knabe Verlags Weimar 1955/56, Kinderb., Weimar 1955

  • Die Welt auf dem Papier. Ein Leben für Geographie, Atlas und Landkarte, Jugendb., Weimar 1956

  • Die wilde Sau. Sagen zwischen Elster und Werra, Kinderb., Weimar 1957. Die Volksschatztruhe

  • Der verfressene Ziegenbock und andere Sagen zwischen Elster und Werra, Kinderb., Weimar 1959

  • Rebell auf der Karlsschule, Jugendb., Weimar 1959

  • Man muß nur den Schlüssel finden, Erz., 1960

  • Der blaue Kobold. Sagen aus dem Erzgebirge, Vogtland und der Lausitz, Kinderb., Weimar 1962

  • Der Tänzer auf dem Stein. Sagen und Geschichten aus dem Harz, Kinderb., Weimar 1963

  • Weimarer Kaleidoskop. Streiflichter und Betrachtungen aus klassischen Tagen, 1965

  • Gedenkworte für Karl Dietz, 1965

  • Der Hirtenknabe. Märchen und Geschichten deutscher Dichter, hg., Kinderb., Weimar 1968

  • Eins plus eins und eine alte Stadt, Jugendb., Weimar 1972

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort