Fritz Scheffel

Rubriken

Prosa, Sachliteratur, Kinderliteratur

Biographie

* 6.7.1889 in Roda (heute: Stadtroda); † 19.2.1942 in Weimar; Besuch des Lehrerseminars in Weimar; ab 1910 Lehrer in Kieselbach/Rhön; 1923 Ruf an das Lehrerseminar in Gotha; 1933 Entlassung aus politischen Gründen aus dem Schuldienst; ab 1938 schriftstellerische Tätigkeit; Umzug nach Weimar.

Werke

  • Treiben, Sägen, Ätzen in Metall. Eine Anleitung zur Herstellung von Gebrauchs- u. Schmuckgegenständen, Ravensburg 1928

  • Die Reise nach Petersilien und andere Kasperlstücke, mit Paul Kettel Weimar 1934

  • Der Brandtaucher. Wilhelm Bauer erfindet das U-Boot. Die Geschichte eines Lebenskampfes, Leipzig 1936

  • Der gepfefferte Sprüch-Beutel, Erfurt 1937

  • Deutsche suchend den Garten der Welt, Stuttgart 1937

  • Fegefeuer Spanien - deutsche Schicksale in Spaniens Freiheitskampf 1809-11, Erfurt 1938

  • Vom barockenen Frauenzimmer. Eine Auslese eigenwillig und echt, aus Liebesakademien, Frauenzimmerlexiken, Moritaten-Sammlungen und anderen zeitgenössischen Werken, die der deutsche Barock hinterließ, Erfurt 1938

  • Gläserne Wunder : Drei Männer schaffen ein Werk. Zeiß, Abbe, Schott, München 1938

  • Brot und Salz. Menschen zwischen Schacht und Scholle. Ein Wirtschaftsroman, München 1939

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort