Claus Irmscher

Rubriken

Lyrik, Prosa, Hörspiel

Biographie

* 1939 in Leipzig, Kindheit in Penig/Sa., Beruf als Maschinenschlosser, Abitur an der Abendoberschule, Wehrdienst, Leiter eines Abgeordnetenkabinetts, Bürgermeister, Absolvent des Literaturinstitutes in Leipzig, Dispatcher, Direktor für Öffentlichkeitsarbeit am Landestheater Eisenach, Schichtarbeiter, Mitarbeiter Städtische Bühnen Erfurt, Anlagenfahrer in der Mikroelektronik Erfurt, Handelsvertreter, Finanzkaufmann, Mitglied des Freien Deutschen Autorenverbandes LV Thüringen e. V., 10 Jahre Lehrtätigkeit in der Bewegung „Junge Poeten“ in mehreren Zirkeln und Orten, 3 Jahre Leiter des Amateurkabaretts „Die Rabauken“ des WBK Erfurt; nach der Wende Handelsvertreter, arbeitslos, jetzt Rentner, Vater eines Sohnes, in dritter Ehe verbunden mit Gisela Rein.

Werke

  • Artur am Fenster, in: Zauber Zeit, hg. Hans Dietrich Lindstedt, Simmern 2001

  • Streifzüge durch Ungarn, mit Gisela Rein, Ziegenrück 2002

  • Vom Regen in die Traufe - Wie Schraps in die Marktwirtschaft stolpert, Ziegenrück 2004

  • Meine Stimme - das Pfeifen der Maus, Gedichte aus 3 Jahrzehnten, Ziegenrück 2004

  • Requiem für Erika D, Hörspiel, Ziegenrück 2004

  • Bitterer Wein, Hörspiel, Ziegenrück 2004

  • Ziegenrücker Gedichte”,  Ziegenrück 2004

  • Die Vögel im Rauch, Revolution in St. Planstädt, ein Umweltgeschichte, Ziegenrück 2005

  • Zuspruch für Arbeitslose: Ziegenrücker Gedichte 3, Ziegenrück 2006

  • Herakles und Antäus, Ziegenrück 2007

  • Achtung, Ziege rückt - nicht: Satirisches über eine winzige Stadt, Ziegenrück 2008

  • Lyrische Triologie: Den Opfern der Vertreibung, Ziegenrück 2009

  • Gulaschkanonen-AG: Gedichte, Ziegenrück 2009

  • Lied vom Ackersmann: Gedichte, Ziegenrück 2009