Reinhard Lettau

Rubriken

Lyrik, Prosa, Essay

Biographie

* 10.9.1929 in Erfurt; † 17.6.1996 in Karlsruhe; nach 1949 Studium der Germanistik, Literaturwissenschaften und Philosophie in Heidelberg; 1955 an der Harvard University, wo er 1959 promovierte; bis 1965 verschiedene Lehraufträge in den USA; Rückkehr nach Westberlin; Freundschaft mit Herbert Marcuse; 1967 wurde Lettau wegen einer kritischen Rede aus der Bundesrepublik ausgewiesen; 1967-1991 Professur für deutsche Literatur in San Diego (La Jolla); kurze Zeit in Untersuchungshaft während des Vietnamkrieges; 1991 Rückkehr nach Deutschland; 1995 Bremer Literaturpreis; lebte in Berlin.

Werke

  • Schwierigkeiten beim Häuserbauen, 1962

  • Auftritt Manigs, 1963

  • Die Gruppe 47 - Bericht, Kritik, Polemik, 1967

  • Gedichte, 1968

  • Feinde, 1968

  • Täglicher Faschismus, 1971

  • Immer kürzer werdende Geschichten. Und Gedichte und Porträts, 1973

  • Frühstuecksgespräche in Miami, 1977

  • Zerstreutes Hinausschaun - Vom Schreiben über Vorgänge in direkter Nähe oder in der Entfernung von Schreibtischen, 1980

  • Der Irrgarten - Geschichten und Gespräche, 1980

  • Herr Strich schreitet zum Äußersten. Geschichten, 1982

  • Zur Frage der Himmelsrichtungen, 1988,
    Flucht vor Gästen, 1994

  • Alle Geschichten, München 1998

  • Roter Sturm über Thüringen - Deutschlands Herz wird rot. Ein Romanversuch, aus dem Nachlaß hg. Christina Onnasch, Weimar 2011

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort