Herbert von Hintzenstern

Rubriken

Stadt- und Regionalgeschichte, Kirchengeschichte, Kunstgeschichte, Ikonografie

Biographie

* 24.10.1916 in Magdeburg, † 22.1.1996 in Weimar, Theologe; 1936 bis 1940 Studium der Evangelischen Theologie in Halle/Saale und Jena; 1940 Promotion in Jena; Vikar in Eisenach und Jena, Ordination zum Pfarrer in Jena, seit 1943 Hilfsprediger in Eisenach, seit 1945 in Lauscha, ab 1948 Pfarrer in Lauscha, Eintritt in die CDU; 1952 Berufung als Landesjugendpfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen, seit 1956 Leitung der Evangelischen Akademie Thüringen und der Pressestelle der Kirche; Chefredakteur der Kirchenzeitung "Glaube und Heimat"; 1962 Kirchenrat; 1968 bis 1986 nebenamtlicher Leiter des Lutherhauses in Eisenach.

Werke

  • H. St. Chamberlains Darstellung des Urchristentums. Weimar 1941

  • Der Kreuzaltar in Gräfentonna - ein unbekanntes Meisterwerk. Ein Des Herren Name steht uns bei. Luthers Freunde und Schüler in Thüringen. Bd. 1, mit Karl Brinkel, 1961

  • Ach, Herrgott,wie reich tröstest du, mit Karl Brinkel, 1962

  • Die Bilderpredigt des Gothaer Tafelaltars, Berlin 1965

  • Luther in Eisenach, 1967

  • Die Altäre in Bibra - Aus Riemenschneiders Werkstatt, Berlin 1969

  • Altarbilder aus der Reformationszeit Lucas Cranach d. Ä., hg., 1969

  • Lucas Cranach d. Ä. Altarbilder aus der Reformationszeit, 1975

  • 300 Tage Einsamkeit: Dokumente und Daten aus Luthers Wartburgzeit, 1982

  • Martin Luther: Briefe von der Wartburg 1521/22, hg., NA 1991

  • Farbiger Abglanz, 1985

  • Dorfkirchen in Thüringen, Berlin 1986

  • Fundamente: Dreißig Beiträge zur thüringischen Kirchengeschichte, hg., 1987

  • Von Würzburg nach Bibra. Riemenschneideraltäre in Thüringen, 1987

  • Herder in Weimar, 1988