Leopold Hartmann

Rubriken

Literaturwissenschaft, Kulturgeschichte

Biographie

* 1899 in Lobeda b. Jena, † 1997 in Bielefeld, Sohn eines Medizinalrates; Studium der Medizin, Philosophie und Psychologie in Jena, Heidelberg und Bonn; Lehrer an der Jenaer Ingenieurschule für Mathematik, 1925 Dr. phil.; Studienaufenthalte in Köln und Göttingen; 1931 Dozentur an der Jenaer Volkshochschule; nach 1933 freier Mitarbeiter verschiedener Zeitungen, Lokalredakteur in Jena u.a. Städten Thüringens; 1943 Einberufung zur Wehrmacht, Soldat im Zweiten Weltkrieg; nach 1945 Mitglied der Liberal-Demokratischen Partei Deutschlands; provisorischer Schulrat in Jena;1953 Dozent für Philosophie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; 1955 Ablehnung seiner Habilitationsschrift aus ideologischen Beweggründen, Entlassung aus der Universität; Privatgelehrter, umfangreiche Forschungs- und Vortragstätigkeit; Dozent an der Ingenieurschule "Carl Zeiß" in Jena; Musikkritiker; 1992 (Re-)Habilitierung durch die Universität Jena aufgrund seiner Habilschrift von 1955; Ehrendoktor der Friedrich-Schiller-Universität Jena; lebte bis zu seinem Tod in Jena.

Werke

  • Sind Naturgesetze veränderlich? Eine phänomenologische Untersuchung als Beitrag zur Grundlegung der Naturwissenschaften, 1925

  • Kausalität und Wirklichkeit, Habilschr., 1955

  • Goethe und Dornburg, 1966

  • Goethe in Jena, 1970

  • Schillers Jenaer Jahre, 1977

  • Goethe und Schiller in Jena, 1978

  • Jenaer Weisheiten Goethes. Betrachtungen, Einfälle, Verse aus Werken Goethes, die in Jena entstanden, aus Briefen, die er hier schrieb oder diktierte und aus Gesprächen, die er in Jena führte, 1978

  • Über Freiheit, Antrittsvorlesung anläßlich der Ehrenpromotion, Jena 1992

  • ... bis über die letzte Schwelle. Berichte über zwei Traumreisen in philosophische Gefilde, 1992

afyon escort amasya escort batman escort gumushane escort canakkale escort karabuk escort elazig escort bilecik escort maras escort tokat escort bayburt escort