Harry Gerlach

Pseudonym

Harry Lothar Dietrich

Rubriken

Kinderliteratur, Komödie, Lustspiel, Prosa, Stadt- und Regionalgeschichte

Biographie

* 8.3.1927 in Albrechts in Thüringen, † 10.3.1995, Soldat im 2. Weltkrieg, Landarbeiter, ab 1948 Lehrer in Geisa, Schulleiter, Studium der Geschichte, seit 1969 Lehrer in Schafhausen und Helmershausen, 1955/56 Studium am Institut für Literatur „Johannes R. Becher“ in Leipzig, ab 1960 Mitglied des Schriftstellerverbandes der DDR.

Werke

  • Der Wetzstein, Lustspiel, 1954

  • Hecht und seine Freunde, Hörspiel, 1956 / Kinderbuch, 1962

  • 100 Jahre Wohlmutshausen, Festschrift, 1957

  • Die Verpflichtung. Pionierstück, Leipzig 1960

  • Rosen für die Schwiegermutter, Komödie, 1965

  • Bad Liebenstein / Bad Salzungen, Leipzig 1971

  • Klicks Klamm und das wundersame Apothekerkraut, Kinderbuch, Berlin 1973

  • Kali-Kumpel, kluge Leute, Filmszenarium, Unterbreizbach 1974

  • Vati wird berühmt, Kinderbuch, Weimar 1983,
    Die weiße Spur. Gerhard Grimmer – Stationen seines Lebens, Berlin 1983

  • Geschichte und Erinnerungen. Grenzregiment „Conrad Blanke“, 1985

  • Das verwunschene Schloß. Heimat- und Sagenbuch der thüringischen Rhön, Meinigen 1987

  • Die Wundermedizin und andere Geschichten vom Helfen, Berlin 1988

  • Bad Liebenstein, Leipzig-Jena-Berlin 1990