Antje Babendererde

Julischatten (Synopsis)

Seit jener Nacht im Freibad greift Sim, die eigentlich Simona heißt, immer wieder zur Flasche. Als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag im Krankenhaus aufwacht, stellen ihre Eltern sie vor die Wahl: Entziehungsklinik oder sechs Wochen zu Tante Jo ins Pine-Ridge-Indianerreservat im Mittleren Westen der USA. Sim überlegt nicht lange und wählt die Verbannung. Zwei Lakota-Indianer, das unzertrennliche Duo Jimi und Lukas, nehmen das Mädchen mit den roten Igelhaaren, den verrückten bunten Klamotten und dem schiefen Lächeln unter ihre Fittiche. In den unnahbaren Jimi verliebt Sim sich Hals über Kopf und er scheint ihre Gefühle zu erwidern. Doch auch der blinde Lukas hat sich in das bunte Mädchen verliebt und beschlossen, um sie zu kämpfen. Als Eifersucht entbrennt zwischen den Freunden, muss Sim sich über ihre Gefühle klar werden.

Julischatten, Arena Verlag, Würzburg 2012, Taschenbuchausgabe, Würzburg 2016.

Der Abdruck erfolgt mir freundlicher Genehmigung des Arena Verlags Würzburg.