Ursula Schütt

Wie die Amsel Königin wurde

Im Vogelreich sollte König werden, wer am besten singen konnte. Viele Vögel stellten sich zur Wahl. Vogelgezwitscher ertönte ohne Ende.
Alle Vögel flochten in den eigenen Gesang Motive der anderen ein, um sich auch bei Vögeln beliebt zu machen, die Tonfolgen der eigenen Art bevorzugten.
Am besten gelang das der Amsel, deshalb wurde sie Königin. Doch kaum hatte sie den Thron bestiegen, sang die Amsel wieder, wie es ihrer Art entsprach.
"Dein Gesang war vor der Wahl vielversprechender", beschwerten sich die Vögel.
"Was interessiert mich mein Gesang von gestern", flötete die Amsel.

aus: Ursula und Siegfried Schütt - "Das große Fressen. Grimmige Fabeln und Fabelhafte Märchen, Edition Ornament im quartus Verlag, Bd. 6., hg. Jens-Fietje Dwars, Bucha 2009.
Mit freundlicher Genehmigung des Autors und des Verlages.
Alle Rechte beim Verlag.