Wolfgang Haak

hausaufgabe

gasthaus zur grünen tanne. hier wohnte goethe von 1817 bis 1818. wer war eigentlich der vater mit dem kind in einer nebelverhangenen nacht auf halbem weg zwischen jena und kunitz. mein vater, mein vater, dort tanzen erlkönigs töchter am düsteren ort. ich saß mit dem rücken am stamm einer mächtigen erle, am ufer des teiches, unter dem versteinerten blick des verführers. über dem saaletal ein aufziehendes gewitter. der gestreckte arm. die hand, die mich packt. die faust, die mich schüttelt. erlkönigs töchter lauern am rain. im wasserspiegel mein verzerrtes gesicht, eine knabe, der auf und davon läuft, hinter sich eine staubfahne aus träumen, ängsten und hoffnungen her schleppend. bist du nicht willig, so brauche gewalt. geschwind, geschwind. den vater graust vor den träumen des kinds.
einmal goethes erlkönig auswendig lernen. achte auf gute aussprache und angemessene betonung.

aus: lebensumwege. prosastücke in kurzfassung, Edition Muschelkalk, hg. Wulf Kirsten, Weimar 2001, Wartburg Verlag.
Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Autors.
Alle Rechte beim Autor.