Marius Koity

Mein Vater

Mein Vater hört von der Demokratie.
Die Männer üben sie gewissenhaft aus,
heißt es im Rundfunk.
Eine Portion vom Kuchen gibt es auch für ihn,
in seiner kalten Werkstatt.
Keine Zeit, Sohn, für dich, sagt er.
Losungen
drücken ihm eine Falte in die Stirn.

Erstdruck in "Neue Literatur", 1987.
Mit freundlicher Genehmigung des Autors.
Alle Rechte beim Autor.