Gisela Kraft

Verstummter Leich

für Johannes Bobrowski

vor fünfundsiebzig jahren erschienen
seit siebenundzwanzig fort
die wucht des dreiviertel jahrhunderts
schlägt feiern aus der apathie
saumküsser laden nach friedrichshagen
die räudige kirche schuppt sich
hier sang er im chor! schnarrt
der pfaff der ihn eingescharrt
freilich ein dichter! wennzwar christ
also schnauft der poetische pöbel
ins vestibül. feind und feindin
verschränken ihre gesäße
wie sterblich er war. pest der penicilline
sein blut unter der achsel des nachfahrn
nebendran gott im verrammelten käfig
über den wänden
stein, über den bögen
die kuppeln aus wind
versunken vermuschelt
die göttin der nebenbedeutung
weint in weiß. unsereins
leert die blase bei trockener kehle

Berlin-Friedrichshagen, 9. April 1992

Lesung am 28. Januar 2004 im Musikgymnasium Schloß Belvedere in Weimar.
Text aus: Matrix. Gedichte mit Original-Offsetlithographien von Walter Sachs, Eremiten-Presse, Düsseldorf 2003.
Mit freundlicher Genehmigung von Almut und Reinhild Cleff.