Gisela Kraft

gedenkminute in p.

in der wüste pasewalk
engel deine flügel walk.
diese zeit ist nicht sarmatisch.
diese zeit ist nur apathisch.
hänschen gastronom vom darß
schiebt das fenster auf: hier war´s.
angepreßt an diesen balken
wehen mich zutage walken.
bahnsteigpflaster kalt wie eis
fängt mich auf aus mutters steiß.
bernau. eberswalde. nacht.
nur an pasewalk gedacht.
hitler war drei tage blind.
flieh die politik mein kind.
angermünde. braune nacht.
wieder pasewalk gedacht.
n. aus tilsit seufzt: ja hier.
kriegsgefangnennachtquartier.
königsberger landsertreck
liegt bei pasewalk im dreck.
pasewalk ein freiluftkittchen.
läusespritze im schlafittchen.
vierzig jahre nach dem allen
pasewalk: vom mars gefallen.
wie ein angenagtes kliff
reißt der turm vom kirchenschiff.
sankt mariens nackte venen
können sich an nichts mehr lehnen
rühe ätzt mit rüdem maul
tumben saul zum sauberpaul.
wo sich im gewöll der uhlen
heute noch die saurier suhlen.
katze am prenzlauer tor
richtet schon die hölle vor.
wer in dieser muß sich fassen
dem ist jene längst erlassen.
züssow. anklam. lange nichts.
szenerie des weltgerichts.
mit gewalkten flügeln engel
zum nächsten totensprengel

Lesung am 28. Januar 2004 im Musikgymnasium Schloß Belvedere in Weimar.
Text aus: Keilschrift, Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1992.
Mit freundlicher Genehmigung von Almut und Reinhild Cleff.