Poetryfilm Magazin - die neue Zeitschrift für den Poesiefilm


Das "Poetryfilm Magazin" ist die neue
Zeitschrift für den Poesiefilm.

HTML-Blog, Flipbook und PDF sind kostenlos erhältlich unter:
www.poetryfilm.de und
www.poetryfilmkanal.de

Die Druckversion zum Preis von 9,- € (zzgl. Porto)
ist beziehbar bei der
Literarischen Gesellschaft Thüringen e. V.

Der Poetryfilm erfährt in den letzten Jahrzehnten einen enormen Aufschwung. Immer mehr Filmemacher wählen lyrische Texte als Ausgangspunkt für Kurzfilme, und Autoren fangen an, eigens Texte für Poetryfilme zu schreiben.
Das in Weimar ansässige Poetryfilm Magazin verfolgt diese Entwicklungen u.a. in Essays, Interviews, Filmkritiken und Analysen. Es schließt damit eine Lücke, die sowohl im Bereich der Filmjournale als auch der Literaturzeitungen bestanden hat.
An der ersten Ausgabe zum Thema „Faszination Poetryfilm?“ haben zahlreiche Beiträgerinnen und Beiträger mitgewirkt, die im Bereich des Poetryfilms international bekannt und aktiv sind.

Herausgegeben wird das Magazin von Aline Helmcke und Guido Naschert - im Auftrag der Literarischen Gesellschaft Thüringen e. V. und der Bauhaus-Universität Weimar.

Die Literarische Gesellschaft Thüringen e.V. und das backup_festival der Bauhaus-Universität Weimar vergeben im Mai 2016 zum ersten Mal einen Preis für den besten Poesiefilm. Teilnehmen können Filmemacherinnen und -macher aller Länder und jeden Alters mit max. drei Kurzfilmen, in denen Film und Lyrik auf innovative Weise aufeinander bezogen werden. Die eingereichten Filme sollen nicht länger als 8:00 Min. und seit 2013 produziert worden sein. Aus allen Einsendungen wählt eine Programmkommission die Filme für den Wettbewerb aus. Eine dreiköpfige Jury kürt während des Festivals den Gewinner. Der Wettbewerb ist mit 1.000 EUR für den Jurypreis und 250 Euro für den Publikumspreis dotiert.

Das nächste backup_festival findet vom 18. bis 22. Mai 2016 statt. Der Wettbewerb wird von der Kulturstiftung des Landes Thüringen, der Thüringer Staatskanzlei und der Stadt Weimar gefördert.

Einsendeschluss ist der 15. März 2016.

Das Teilnahmeformular und weitere Informationen unter: www.poetryfilm.de