Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Karl Weiser

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Paul Wasily New­sky

Biografie

* 29.7.1848 in Als­feld bei Bad Hers­feld;
† 1.7.1913 in Wei­mar;
Sohn von Schau­spie­lern;
ab 1866 Schau­spie­ler am Thea­ter in Frei­burg im Breis­gau;
1868–1870 Schau­spie­ler in Frankfurt/Oder;
1873–1880 Enga­ge­ment am Hof­thea­ter Karls­ruhe;
1882–1892 Schau­spie­ler am Hof­thea­ter Mei­nin­gen;
Gast­spiele in den USA;
ab 1892 Schau­spie­ler am Wei­ma­rer Hof­thea­ter;
ab 1905 Ober­re­gis­seur ebenda.

Bibliografie

Das Mam­muth. Saty­ri­sches Drama mit Chö­ren in einem Auf­zuge, 1868;
 
Das hohe Lied mei­ner Liebe. Ero­ti­sches Gedicht in vier­und­zwan­zig Gesän­gen, 1869;
 
Karl der Kühne und die Schwei­zer. Geschicht­li­ches Trau­er­spiel, 1873;
 
Licht! Liebe! Leben!, Gedichte, 1878;
 
Der Wuche­rer, 1880;
 
Nero, Tra­gö­die, 1881;
 
Ero­tika, 1888;
 
Tage­buch­blät­ter der Liebe, 1893;
 
Rabbi David. Schau­spiel, 1894;
 
Am Mark­stein der Zeit, Schau­spiel, 1895;
 
Ein genia­ler Karl. Erzäh­lung aus dem Schau­spie­ler­le­ben vor­märz­li­cher Zeit, 1895;
 
Pene­lope, Lust­spiel, 1895;
 
Hutten, Schau­spiel, 1900;
 
Zu Grunde. Sozia­les Drama, 1904;
 
Paren­the­sen. Fünf Ein­ak­ter nach Erzäh­lun­gen in Schil­ler­schen Dra­men, 1904;
 
Wei­ber, Hel­den und Nar­ren. Verse, 1904,
Loki. Moder­nes Drama, 1905;
 
Jesus. Eine dra­ma­ti­sche Dich­tung, 1906;
 
Maxi­mi­lian von Mexiko. Tra­gö­die, 1912;

An den Anfang scrollen