Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Karl Völkel

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 3.1.1869 in Tanna bei Schleiz;
† 29.8.1934 in Oels­nitz;
Sohn des Leh­rers und Schrift­stel­lers August F. Völ­kel;
lebte in Tanna, Schleiz und Öls­nitz;
1885–1899 Tätig­keit in einer Oels­nit­zer Tuch­fa­brik;
ab 1901 kauf­män­ni­sche Tätig­keit in Oels­nitz;
Ver­fas­ser von Gedich­ten und Erzäh­lun­gen in vogt­län­di­scher Mund­art.

Bibliografie

Bur­schen­stim­men in Dur und Moll, Gedichte, 1890;
Stim­men der Hei­mat, hg. Man­fred Blech­schmidt u. Fried­rich Bart­hel, Bei­trag, Leip­zig 1965;
Dort wue dorchs Land de Elster fließt, Beitr., Anth. hg. v. F. Bart­hel, Leip­zig 1980;

An den Anfang scrollen