Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Johann Gottfried Thieme

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Ans van Breda
J. G. Thieme

Biografie

* 17.9.1898 in Jena;
Stu­dium der Che­mie;
1927 Dr. rer. nat.;
Auf­ent­halte in den Tro­pen;
Tätig­keit für die »Food an Agri­cul­ture Orga­ni­sa­tion der UNO in Rom;
schrieb vorw. auf Nie­der­län­disch.

Bibliografie

(Aus­wahl);
Das Mäd­chen und die Nebel­kam­mer, 1949;
Die Ipso­iden. Zukunfts­ro­man, 1955;
Tele­gramm aus Mon­ro­via, 1957;
 
Das Gold von Kiron­da­tal, 1957;
 
Weiß gibt auf, 1958;
Der Scheich von San­si­bar, 1958;
 
Ver­mißt in der Polar­nacht, 1958;
 
Weiß gibt auf. Erin­ne­run­gen an 33 Tro­pen­jahre. Auto­bio­gra­phie, 1958;
 
Hei­tere Tage in Monte Carlo, 1958;
 
Brief­freund in Kenia. Für unsere Mäd­chen, 1958;
 
Der Geier von Hadra­maut. Eine Aben­teu­er­erzäh­lung, 1959;
 
Das Mäd­chen Jose. Für unsere Mäd­chen, 1959;
 
Jagd auf ein­same Her­zen, 1959;
 
In den Hän­den der Mafia, 1959;
 
Durch dick und dünn. Für unsere Mäd­chen, 1959;
 
Expe­ri­ment in der Ark­tis, 1959;
Ren­dez­vouz an der roten Quelle. Liebe, Haß und Eifer­sucht auf der Zucker­plan­tage »Sum­ber­me­rah«. Ein Roman aus Java, 1960;
Kamin­feuer am Äqua­tor, 1960;
Jagd auf ein­same Her­zen, Roman, 1960;
Kamin­feuer am Äqua­tor. Auto­bio­gra­phi­scher Roman, 1960;
Auf­stand in Radsch­pu­tana, 1960;
 
Im Netz der Pago­den­räu­ber. Tem­pel­raub in Bang­kok, 1960;
Ren­dez­vous an der roten Quelle. Liebe, Haß und Eifer­sucht auf der Zucker­plan­tage »Sum­ber­me­rah«. Ein Roman aus Java, 1960;
Begeg­nung in Vene­dig, 1960;
 
Meine Freun­din Gwen. Eine Begeg­nung in Tan­gan­jika, 1961;
 
Die Schrecken­sin­sel, 1961;
 
Glut­nächte auf Suma­tra, 1961;
 
Früh­ling in Amster­dam. Erzäh­lung für junge Mäd­chen, 1965;
 
Zwei Mäd­chen und ein jun­ger Mann, 1971;
 
Feri­en­reise nach Kap­stadt, 1971;
 
Ein Auf­trag für Petra, 1972;
 
Dem Geheim­nis auf der Spur, 1978;
 
Insel der Geheim­nisse, 1979;
 
Som­mer am See, 1979;

An den Anfang scrollen