Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Christian Friedrich Gottfried Teuscher

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 1791 in Delitzsch; † 26.3.1865 in Mel­lin­gen bei Wei­mar; Stu­dium der Theo­lo­gie in Leip­zig und Jena; 1816 Pfar­rer in Blan­ken­hain; Super­in­ten­dent in Butt­städt; Gehei­mer Kir­chen­rat in Mel­lin­gen.

Bibliografie

Salad­din. Roman­ti­sches Gedicht in vier Gesän­gen, 1819;
Geo­gra­phisch-histo­ri­sche Über­sicht aller Län­der­tei­lun­gen in dem Hause Sach­sen-Erne­stin, 1825;
Gor­gias Bered­sam­keit und Impro­vi­sa­tion oder die Rede­kunst aus dem Steg­reif vor den Gerichts­schran­ken, auf der Volks­red­ner­bühne und auf der Kan­zel, 1848;
dane­ben meh­rere kir­chen­recht­li­chen Schrif­ten;

An den Anfang scrollen