Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Annette Seemann

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 4. März 1959 in Frank­furt am Main, Autorin und Über­set­ze­rin, Stu­dium der Ger­ma­ni­stik und Roma­ni­stik in Frank­furt a. M. und Poi­tiers (Frankreich),1986 Pro­mo­tion, Ergän­zungs­prü­fung für das Unter­richts­fach Ita­lie­nisch an Gym­na­sien, 1990–2000 freie Autorin des „FAZ“-Magazins, seit 2003 Vor­sit­zende des Freun­des­krei­ses „GAAB e. V.“, lebt seit 2002 in Wei­mar.

Bibliografie

Das fal­sche Kind, Roman, Frank­furt am Main 1998, Mün­chen 2000;
Ich bin alles!, Gala Dalí 1999;
Sinn­lich­keit und Eigen­sinn – Außer­ge­wöhn­li­che Frau­en­le­ben, Rein­bek 2002;
Ich habe mich in eine Hei­lige ver­wan­delt, Frida Kahlo, Ber­lin 2002;
Ich bin eine befreite Frau, Peggy Gug­gen­heim, Düs­sel­dorf 1998;
Wei­mar – ein Rei­se­be­glei­ter, Frank­furt 2004;
Wei­mar – die bedeu­tend­sten Bau­ten, Leip­zig 2005;
Wei­mar: ein lite­ra­ri­scher Rei­se­füh­rer, Darm­stadt 2006;
Anna Ama­lia, Her­zo­gin von Wei­mar, Frank­furt am Main und Leip­zig, 2007;
Die Geschichte der Her­zo­gin Anna Ama­lia Biblio­thek, Frank­furt am Main und Leip­zig 2007;
Aus Wei­mar in alle Welt – Die Bau­haus­mei­ster und ihre Wir­kung, Leip­zig 2009;
Schil­lers Schwe­ster Chri­sto­p­hine, 2009;
Wei­mar, mit Fotos von Harald Wen­zel-Orf, Ilmenau 2010;
Wei­mar. Eine Kul­tur­ge­schichte, Mün­chen 2012;
Der gefes­selte Wald. Gedichte aus Buchen­wald, hg. mit Wulf Kir­sten, Über­set­ze­rin, Göt­tin­gen 2013;
Das Mäd­chen im Schloss. Lebens­ge­schich­ten der Her­zo­gin Anna Ama­lia, Knabe Ver­lag, Wei­mar 2014;
Der Gar­ten am Haus, Bd. 1–4, mit Con­stan­tin Beyer, VDG, Wei­mar 2015;
Gabriele Reu­ter : Leben und Werk einer gebo­re­nen Schrift­stel­le­rin (1859–1941), Wei­ma­rer Ver­lags­ge­sell­schaft, Wies­ba­den 2016;
Die Saale – Fluss der Gren­zen und der Mitte, mit Con­stan­tin Beyer, Regens­burg 2017;
Junge Dame regiert in Wei­mar. Lebens­ge­schich­ten der Her­zo­gin Anna Ama­lia, Knabe Ver­lag, Wei­mar 2017;
Chri­stiane von Goe­the, Mit­tel­deut­scher Ver­lag, Halle 2018;
Lich­ter­glanz und Tan­nen­grün, Wei­mar 2018;
Die deut­sche Frau­en­be­we­gung und das Bei­spiel Wei­mar, Lan­des­zen­trale für poli­ti­sche Bil­dung, Erfurt 2018;
Goe­thes Orte in Wei­mar, Insel Ver­lag, Ber­lin 2019;
Eif­fel­turm, Lan­des­zen­trale für poli­ti­sche Bil­dung, Erfurt 2020;

An den Anfang scrollen