Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Bernhard Wilhelm Schwarz

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 12.8.1844 in Reins­dorf b. Greiz;
† 8.2.1901 in Wies­ba­den;
Stu­dium der Theo­lo­gie;
Dr. phil.;
1876 Pfar­rer in Frei­berg;
ab 1880 Dozent für Erd­kunde an der Berg­bau­aka­de­mie in Frei­berg;
1885 Lei­ter einer Expe­di­tion nach Kame­run;
1888 Lei­tung einer Expe­di­tion nach Nami­bia;
1890 Pfar­rer in Gefrees;
1895 Reise nach Sibi­rien;
Eröff­nung des »Deut­schen kolo­nia­len Rei­se­bü­ros« in Coburg;
Reise durch Bra­si­lien.

Bibliografie

(Aus­wahl);
Päd­ago­gi­sche Refor­ma­to­ren vor der Refor­ma­tion. In Bio­gra­phien dar­ge­stellt, 1875;
Die Lite­ra­tur des Aus­lan­des in Pro­ben, mit kur­zen Ein­lei­tun­gen und Bio­gra­phien für Schule und Haus, 1875;
Aus dem Osten. Rei­se­briefe aus Ungarn, Sie­ben­bür­gen, der Wala­chei, Tür­kei und Klein­asien, 1876;
Alge­rien nach 50 Jah­ren fran­zö­si­scher Herr­schaft. Rei­se­schil­de­rung, nebst einer syste­ma­ti­schen Geo­gra­phie des Lan­des, 1881;
Früh­lings­fahr­ten durch die Heil­stät­ten der Riviera, der Insel Kor­sika, sowie das süd­li­che, west­li­che und cen­trale Frank­reich, 1883;
Mon­te­ne­gro. Schil­de­rung einer Reise durch das Innere, 1883;
Frank­reich jen­seits des Mit­tel­mee­res. Vor­trag, 1884;
Kame­run. Reise in die Hin­ter­lande der Kolo­nie, 1886;
Vom deut­schen Exil im Sky­then­lande. Erleb­nisse, Kla­gen und Auf­klä­run­gen aus der Dobrud­scha, 1886;
Mimbo und Mimba. Ein Mis­si­ons­ro­man aus Kame­run, 1888;
Im deut­schen Gold­lande. Rei­se­bil­der aus dem süd­west­afri­ka­ni­schen Schutz­ge­biet, 1889;
Quer durch Bithy­nien. Ein Bei­trag zur Kennt­nis Klein­asi­ens, 1889;
Nach­ti­gals Grab. Roman aus dem Neger­le­ben Afri­kas, 1890;
Aus aller­lei Land und Volk. Selbst­ge­schau­tes, 1895;
Palä­stina für die Hand der Jugend. Anschau­li­che Schil­de­rung der Stät­ten bibli­scher Geschichte auf Grund eige­ner wie­der­hol­ter Berei­sung, 1897;
 
Quer durch Sibi­rien, 1898;

An den Anfang scrollen