Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Toni Schwabe

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 31.3.1877 in Blan­ken­burg;
† 17.10.1951 ebenda;
Toch­ter eines Medi­zi­nal­rats;
lebte in Jena, Dorn­burg, Ber­lin und Blan­ken­burg.

Bibliografie

Ein Lie­bes­lied. Ein Testa­ment, 1899;
Die Hoch­zeit der Esther Fran­ze­nius, Roman, 1902;
Die Stadt mit lich­ten Tür­men, Roman, 1903;
Bleib jung, meine Seele, Roman, 1906;
Verse, 1907;
Tri­stan und Isolde, Novelle, 1908;
Komm, kühle Nacht, Gedichte, 1908;
Ulrike, Roman, 1925;
Der Aus­bruch ins Gren­zen­lose. Ein Goe­the-Roman, 1926;
Chri­stiane, Roman, 1932;
Ant­litz im Zwie­licht, Roman, 1949;
Wand­lun­gen des Her­zens, Roman, 1949;
(Her­aus­ga­ben);
Deut­sche Krie­ger­bi­blio­thek, Bd. 1–6, 1915;
Hei­mat- und Lie­bes­lie­der, 1915;
Das Land­haus. Eine lite­ra­ri­sche Monats­schrift, Jg. 1–7, 1916–1922;
Alte und Neue Land­haus­bü­che­rei, 1918–1920;
Das Gespen­ster­schiff. Ein Jahr­buch für die unheim­li­che Geschichte, 1920;
(Über­set­zun­gen);
J. P. Jacob­son, Novel­len, Über­set­zung, 1912;
J. P. Jacob­son, Kar­mak und Sten­gerde, Über­set­zung, 1912;
 

An den Anfang scrollen