Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Christian Schreiber

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 15.4.1781 in Eisen­ach;
† 15.8.1857 in Ost­heim b. Mell­rich­stadt;
ab 1805 Pfar­rer und Super­in­ten­dent in Lengs­feld;
nach sei­ner Pen­sio­nie­rung Alters­sitz in Ost­heim.

Bibliografie

Pro­phe­tisch-poe­ti­sche Gemälde der Zukunft. Eine Nach­bil­dung der Offen­ba­rung des Johan­nis, 1802;
Har­mo­nia oder Das Reich der Töne, 1803;
Gedichte, 1806;
Kleine Schrif­ten, 1806;
Alex­an­der in Indien. Eine Tra­gö­die nach Racine, 1808;
Reli­gion, Gedicht, 1812;
Über den Eid der Juden, 1813;
Christ­li­ches Lie­der­buch, hg., 1816;
Pre­dig­ten, Homi­lien und geist­li­che Reden, 1817;
Reli­giöse Dich­tun­gen. Andachts­buch für Gebil­dete, 1839;
Die Wart­burg. Ein Gedicht, 1847;

An den Anfang scrollen