Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Klaus-Dieter Schönewerk

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 14.2.1942 in Greu­ßen; † 6.3.2014 in Ber­lin; Sohn einer Schran­ken­wär­te­rin, Tod des Vaters in Sta­lin­grad; nach dem Abitur Tätig­keit als Redak­ti­ons­as­si­stent bei der Tages­zei­tung »Das Volk« in Mühl­hau­sen; Lei­ter des Kul­tur­hau­ses in Mühl­hau­sen; 1962–1967 Stu­dium der Ger­ma­ni­stik und Kunst­ge­schichte an der FSU Jena; 1967–1992 Mit­ar­bei­ter der Kul­tur­re­dak­tion der Tages­zei­tung »Neues Deutsch­land«; 1970 Hei­rat mit Eva Camilla Obst; 1972 Grün­dung eines Zir­kels schrei­ben­der Arbei­ter des »Neuen Deutsch­lands« mit Eva Schö­ne­werk (heute Fried­richs­hai­ner Autoren­kreis); nach 1992 Lei­tung der Kiez-Zei­tung »Mit­ten­drin« im Bezirk Prenz­lauer Berg in Ber­lin und Lei­tung des Fried­richs­hai­ner Autoren­krei­ses bis zu sei­nem Tod.

Bibliografie

Gedichte. In: Ich will stets gegen­wär­tig sein. Lyrik jun­ger Autoren. Gedichte, hg. Abt. Kul­tur beim Rat des Bezir­kes Erfurt und des Deut­schen Schrift­stel­ler­ver­ban­des, Arbeits­kreis Thü­rin­gen, Wei­mar 1963;
Museum für Wun­der. Die Gedichte, hg. von Henry-Mar­tin Klemt, Nor­der­stedt 2016;

An den Anfang scrollen