Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Harald Schleuter

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 16.12.1937 in Des­sau, auf­ge­wach­sen in Lütt­chen­dorf b. Eis­le­ben, Ober­schule, Inge­nieur-Stu­dium der Che­mie in Mag­de­burg, Labor­lei­ter in einem Kali­werk, Dienst­rei­sen nach Bra­si­lien, Kolum­bien und Peru, Louis-Fürn­berg-Preis 1988, Jan-Pro­cházka-Lite­ra­tur­preis 1993, bis 2000 Mit­glied des VS, lebt seit 1965 in Erfurt.

Bibliografie

Metas Hoch­zeit und andere Dorf­ge­schich­ten, Erz. für Kin­der, Halle 1984;
Rekla­ma­tion, Roman, Halle 1987;
Der Pfir­sich­hund, Erzäh­lung, Mün­chen 1995;
Han­nes Enten­va­ter, Erz., Mün­chen 1996, Kali unterm Zucker­hut«, Mag­de­burg 2005;
Von Sieg zu Siech. Streif­lich­ter gegen das Ver­ges­sen, Mad­ge­burg 2010;
meh­rere Texte in Antho­lo­gien.

An den Anfang scrollen