Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Johann Christoph Sachse

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 13.8.1762 in Cob­städt b. Gotha; † 20.6.1822 in Teplitz (heute: Teplice, Tsche­chien); Wan­de­run­gen durch Deutsch­land und die Nie­der­lande; 1800 Biblio­theks­die­ner in Wei­mar, durch Goe­the gefördert.

Bibliografie

Der deut­sche Gil Blas ein­ge­führt von Göthe. Oder Leben, Wan­de­run­gen und Schick­sale Johann Chri­stoph Sach­ses, eines Thü­rin­gers / von ihm selbst ver­faßt, 1822, NA 1983;

An den Anfang scrollen