Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Otto Röse

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 29.5.1853 in Schnep­f­en­thal; † 8.8.1925 in Bres­lau; Besuch der Bau­ka­de­mie in Ber­lin; Poly­tech­ni­kum in Mün­chen; 1877 Tech­ni­ker in Paris; 1880–1899 Schrift­stel­ler in Paris; 1899 Chef­re­dak­teur der »Schle­si­schen Zei­tung« in Bres­lau; Mit­in­ha­ber des Ver­lags Wil­helm Gott­lieb Korn in Bres­lau.

Bibliografie

Pari­ser Sit­ten­bil­der, 1884;
Revan­che! Bil­der aus Paris, 1884;
Ein Herbst im Elsaß. Briefe eines Pari­sers, 1898;
Richard Strauß› »Salome«. Ein Weg­wei­ser durch die Oper, 1906;
Richard Strauß›»Elektra«. Ein Musik­füh­rer durch das Werk, mit J. Prü­wer, 1909;
Im römi­schen Hexen­kes­sel, o. J. [1915];
Der Kon­zern als Wirt­schafts- und Kul­tur­pro­blem, 1924;

An den Anfang scrollen