Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Rudolf Reichhardt

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 27.12.1859 in Nord­hau­sen;
Stu­dium der Theo­lo­gie;
Pfar­rer in Rotta b. Luther­stadt Wit­ten­berg.

Bibliografie

(Aus­wahl);
Die Graf­schaft Hohen­stein im 16. und 17. Jahr­hun­dert, 1899;
Rübe­zahl. Deut­sche Volks­mär­chen vom Berg­geist und Herrn des Rie­sen­ge­bir­ges, Bear­bei­tung, 1902;
Deut­sche Volks­sa­gen. Nach Gustav Schwabs deut­schen Volks­bü­chern für die Jugend bear­bei­tet, 1903;
Die schön­sten Sagen des klas­si­schen Alter­tums. Nach Gustav Schwab aus­ge­wählt und für die Jugend bear­bei­tet, 1903;
Bei­träge zur Geschichte der Kir­chen­ge­meinde Rotta, 1904;
Sigis­mund Rüstig oder Der Schiff­bruch des »Paci­fic«. Nach Kapi­tän Marr­yat für die Jugend bear­bei­tet, 1904;
Die deut­schen Feste in Sitte und Brauch, 1908;
Die Refor­ma­tion in der Graf­schaft Hohen­stein, 1912;
Weih­nach­ten. Ein Volks­abend, 1912;
Sagen­schatz. Eine Samm­lung der schön­sten klas­si­schen und deut­schen Sagen, bearb. nach Gustav Schwab und Sim­rock, 1912;
Geburt, Hoch­zeit und Tod im deut­schen Volks­brauch und Volks­glau­ben, 1913;
Das Buch der Aben­teuer. Eine Samm­lung der schön­sten Aben­teuer, mit D. Haek und R. Hoff­mann, 1913.

An den Anfang scrollen