Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Heike F. M. Neumann

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 1948 in Zella-Meh­lis; Direkt- und Fern­stu­dium in Leip­zig mit dem aner­kann­ten Abschluss Diplom-Biblio­the­ka­rin (FH); anschlie­ßend Lei­te­rin der Kreis­bi­blio­thek Zella-Meh­lis und Bereichs­lei­ter in der Wis­sen­schaft­li­chen All­ge­mein­bi­blio­thek; Fern­stu­dium am Lite­ra­tur­in­sti­tut Leip­zig; künst­le­ri­sche Bera­te­rin im Zir­kel Schrei­ben­der Werk­tä­ti­ger Eis­feld, spä­ter Lei­ter des Zir­kels Schrei­bende Schü­ler des Krei­ses Suhl und Semi­nar­lei­te­rin in Werk­stät­ten; nach 1990 Auf­bau und Lei­tung des Stadt­ar­chivs Zella-Meh­lis; Ver­öf­fent­li­chung von Arti­kel und Her­aus­gabe von Büchern; nach 2008 meh­rere Ver­öf­fent­li­chun­gen.

(Foto pri­vat)

Bibliografie

Tier ABC, Kin­der­buch, 2009;
Pflan­zen ABC, Kin­der­buch, Geln­hau­sen 2011;
Pega­sus, Kin­der­buch, Erfurt 2015;
Eine lie­bende Frau“, 64 Gedichte, mit Illu­stra­tio­nen von Gerd Macken­sen, Erfurt 2015;
Die Dauer des Augen­blicks, Roman, Dorise-Ver­lag, Erfurt 2017;
Das Prin­zen­buch. 26 mär­chen­hafte Geschich­ten und 26 Holz­schnitte / Farb­lin­ol­schnitte, hg. Kin­der­ho­spiz Mit­tel­deutsch­land Nord­hau­sen e.V., Gotha 2018;
Frie­dens­wai­sen. Gedichte mit Wer­ken von Harald Rei­ner Gratz, Erfurt 2020;

An den Anfang scrollen