Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Clara Meller

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 26.4.1867 in Zie­sar;
† 22.2.1938 in Wei­mar;
geb. Heder;
Ver­fas­se­rin von Büh­nen­wer­ken und Pro­sa­au­torin.

Bibliografie

Imker-Lie­der­strauß, 1905;
Im Banne der Musen­stadt Wei­mar, 1909;
Kuno Frosch von Unken­stein will Honig sam­meln, Lust­spiel, 1909;
 
Aus Hei­mat und Fremde, 1910;
Spu­le­mann in Äng­sten, 1910;
Spu­le­mann in Äng­sten, 1910;
 
Kuno, Frosch und Unken­stein, 1911;
So fer­tige ich mir aller­hand Thea­ter­ko­stüme an, 1911;
 
Ostern im Walde, 1912;
 
Hohe Justiz. 0 Santa Lucia. Auf Trau­ten­stein. Der Turm­wart. Novel­len, 1912;
 
Eines Münch­ner Brau­schü­lers Wald­fee. Humo­ri­sti­sche Novelle, 1913;
 
Schul­ter an Schul­ter, 1915;
 
Der Mann im Pflug Aus deut­schem Sagen­schatz, 1920;
 
Die Macht der Schutz­en­gel. Weih­nachts­mär­chen, 1920;
 
Auf Frau Hol­les Zau­ber­wiese, Mär­chen­spiel, 1921;
 
Ent­fes­selte Dämo­nen, Roman, 2 Tle., 1922;
 
Der Alte Fritz und För­ster-Fritz. Lusti­ger Ein­ak­ter, 1924;
 
Auf den Lebens­weg. Eine Samm­lung von Gedich­ten, Zwie­ge­sprä­chen, Vor­sprü­chen, für Eltern­abende und Schul­ent­las­sungs­fei­ern, mit Fritz Deu­b­ner, 1924;
 
Im Reich der Köl­ner Hein­zel­männ­chen, Mär­chen­spiel, 1924;
Gestör­ter Wald­frie­den, Mär­chen­spiel, 1924;
 
Des Spiel­manns Kin­der, 1925;
 
Der Honig­fäl­scher vor Gericht, Lust­spiel, 1926;
 
Auch ein Schrecken, Lust­spiel, 1927;
 
Johan­nes Guten­berg, Schau­spiel, 1928;
 
Die Tanz­hexe. Mit alten Volks­tän­zen, 1928;
 
Die Berufs­be­ra­te­rin, Fest­spiel, 1929;

An den Anfang scrollen