Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Robert Linderer

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 25.11.1824 in Erfurt;
† 16.11.1886 in Ber­lin;
Lehre als Schrift­set­zer;
Tätig­keit als Schrift­set­zer bis 1861;
frei­be­ruf­lich als Schrift­stel­ler tätig;
ab 1866 Mit­ei­gen­tü­mer der R. Fran­ke­schen Thea­ter­agen­tur und der Thea­ter­zei­tung »Neue Schau­bühne«.

Bibliografie

Humo­res­ken, 1846;
Brennes­seln. Samm­lung humo­ri­stisch-sati­ri­scher Decla­ma­to­rien, 1848;
Freie Lie­der, 1849;
Humoresken.1852;
Lum­pen­lie­der, 1852;

Faschings-Alma­nach, 1855;

Pietschs Aben­teuer in der Neu­jahrs­nacht oder Sie­ben Häu­ser und keine Schlaf­stelle. Ber­li­ner Gen­re­bild, 1855;

Ber­li­ner Feu­er­wehr. Humo­ri­sti­sches Gen­re­bild, 1858;

Exmit­tirt, oder Ein Ber­li­ner Haus­wirt, 1859–1867;

Wen hei­ra­then? oder Wer die Wahl hat, der hat auch die Qual, 1859–1864;

Wel­che Lust Sol­dat zu sein! Solo-Scene, 1859–1864;
Pro­me­na­den-Bekannt­schaf­ten oder 13 bei Tische, Lust­spiel, mit E. Bloch, 1859–1864;
Piefke wie er ein­holt und illu­mi­nirt! Humo­ri­sti­sches Ein­zugs-Gemälde, 1861;

Nichts anzu­zie­hen! Die Schreckens­worte der Frauen. Erzäh­lende Humo­reske, 1862;

Hoch­zeits und Tisch­re­den, 1862;
J
ubel­rei­gen. Ver­schie­de­nes zu sil­ber­nen und gol­de­nen Hoch­zei­ten, 1863;

Porte­feuille des Komi­kers. Humo­ri­sti­sche Sze­nen, Solo­scherze, Dia­loge und komi­sche Vor­träge mit Cou­plets, 2 Bde., 1863;

Der Droschkerd­cut­scher von Ber­lin, 1866;

Pol­ter­abend-Lexi­kon, 1867–1868;

Humo­ri­sti­sche Ein- und Aus­fälle, gereimte und unge­reimte, 1879;
Ber­lin wie es leibt und lebt. Humo­ri­sti­sche Stu­dien aus dem Volks­le­ben und Trei­ben der deut­schen Kai­ser­stadt, 1880;

Puff und Muff oder ein böses Gewis­sen. Posse, 1883;

Schnase auf Frei­ers­fü­ßen, Posse, 1883;

Die Angst­röhre. Posse, 1885;

Zank­teu­fel­chen, 1885;

Der schön­ste Mann im Regi­ment, 1886;

Nord und Süd, Ope­rette, 1886;

Unsere Marine. Posse, 1886;

Nep­tun oder Der Ver­rä­ter in Gips, ca. 1888;

Decla­ma­ti­ons­halle. Ori­gi­nal-Zwie­ge­sprä­che von C. A. Paul, E. Braun u. R. L., 1888–1889;

Unsere Ula­nen, 1891;

Bei der Gas­la­terne. Gen­re­bild, 1903;

Er ist Baron, oder Im Geheim­rats­vier­tel, Schwank, 1908;

An den Anfang scrollen