Überspringen zu Hauptinhalt
Name

August Jakob Liebeskind

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 1758; † 12.2.1793 in Oßmann­stedt bei Apolda; Stu­dium der Theo­lo­gie; Kan­di­dat der Theo­lo­gie; Hof­mei­ster in Wei­mar bei Wie­land und Her­der; Pfar­rer in Oßmann­stedt; Hei­rat mit Ama­lie Wie­land, Toch­ter von Chri­stoph Mar­tin Wie­land; Mit­ar­beit an Wie­lands Mär­chen­samm­lung »Dschin­ni­stan«, in die zwei Mär­chen Lie­bes­kinds Ein­gang fanden.

Bibliografie

Palm­blät­ter. Erle­sene mor­gen­län­di­sche Erzäh­lun­gen für die Jugend, 4 Bde., Gotha 1786–1800;
Bei­träge im »Teut­schen Merkur«;

An den Anfang scrollen