Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Bernd Köstering

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 1954 in Wei­mar; 1959 Über­sied­lung in die Bun­des­re­pu­blik; Inge­nieur­stu­dium der Medi­zin­tech­nik; Dipl. Ing. für Medi­zin­tech­nik; seit 1979 in der Ultra­schall­dia­gno­stik, Ver­trieb und Mar­ke­ting tätig; Enga­ge­ment in der Erwach­se­nen­bil­dung; Publi­ka­tion von Fach­ar­ti­keln, dane­ben schrift­stel­le­risch tätig; lebt in Offenbach.

Bibliografie

Goe­the­ruh, Hen­drik Wil­muts erster Fall, Gmei­ner Ver­lag, Meß­kirch 2010;
Goe­theglut, Hen­drik Wil­muts zwei­ter Fall, Gmei­ner Ver­lag, Meß­kirch 2011;
Goe­the­sturm, Hen­drik Wil­muts drit­ter Fall, Gmei­ner Ver­lag, Meß­kirch 2012;
Von Bän­ken und Ban­ken in Frank­furt am Main, 66 Lieb­lings­plätze und 11 Bank­ge­heim­nis­se­Fal­ken­sturz, Gmei­ner Ver­lag, Meß­kirch 2013;
Fal­ken­sturz, Gmei­ner Ver­lag, Meß­kirch 2014;
Fal­ken­spur, Gmei­ner Ver­lag, Meß­kirch 2016;
Düker ermit­telt in Offen­bach, Gmei­ner Ver­lag, Meß­kirch 2016;
Mör­de­ri­sches Ober­hes­sen, 11 Kri­mis und 125 Frei­zeit­tipps, Gemei­ner Ver­lag, Meß­kirch 2017;
Fal­ken­tod, Gmei­ner Ver­lag, Meß­kirch 2018;
Goe­the­spur, Kri­mi­nal­ro­man, Gmei­ner Ver­lag, Meß­kirch 2019;

An den Anfang scrollen