Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Elisabeth Joch-Jahn

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 22.12.1875 in Bad Lie­ben­stein; † 11.1.1956 in Erfurt; (geb. Jahn, verh. Joch); Toch­ter eines Gärt­ners; ab 1882 in Erfurt; Schrift­stel­le­rin und Übersetzerin.

Bibliografie

Im Forst­hause, Roman, 1893;
Unter süd­li­chem Him­mel, Roman, 1928;
Der Raub der Pietà, Roman, 1929;
Sieg des Früh­lings. Ein Idyll um Schul­pforta, 1943;
Jupp geht auf Rei­sen, 1949;
Mut­ter Schnäuz­chen und ihre Kin­der, 1950;
Vater Kauz auf Urlaub, 1951;
Flo­rian und sein Maul­tier, 1953;

An den Anfang scrollen