Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Klaus Jäger

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 1960 in Mei­nin­gen gebo­ren und ist in einem Bücher­haus­halt auf­ge­wach­sen. Nach Abitur und einer Aus­bil­dung zum Eisen­bah­ner war er Berufs­sol­dat und stu­dierte u.a. Jour­na­lis­mus. Von 1990 bis 2018 war er Redak­teur bei der Tages­zei­tung „Thü­rin­ger All­ge­meine“. Im Jahr 2011 arbei­tete er als Sti­pen­diat des Goe­the-Insti­tu­tes bei der „Gazzetta di Parma“ in Ita­lien. Seit 2008 ist Klaus Jäger als Schrift­stel­ler tätig. 2016 trat er dem Schrift­stel­ler­ver­band bei, 2018 wurde er in den Lan­des­vor­stand Thü­rin­gen gewählt. Er lebt in Apolda.

Bibliografie

Krü­gers Erbe, Kri­mi­nal­ro­man, Rudol­stadt 2010;
Die Gruppe, Roman, Apolda 2012;
Rost­brat­wurst, Kri­mi­nal­ro­man, Köln 2013;
Thü­rin­ger Quelle, Kri­mi­nal­ro­man, Köln 2014;
Renn­steig-Schwal­ben, Kri­mi­nal­ro­man, Köln 2015;
Car­lotta oder die Lösung aller Pro­bleme, Bad Tab­arz, 2020;

An den Anfang scrollen