Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Hermann Iseke

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Hein­rich Pechpflaster
Ema­nuel Bimstein
Ber­nar­dus Americanus

Biografie

* 9.3. 1856 in Holungen;
† 14.1.1907 in Kalk­font­ein, Deutsch-Südwestafrika;
Ver­fas­ser des Eichsfeldliedes;
1867 bis 1874 Gym­na­sium in Hei­li­gen­stadt und Mühl­hau­sen, ab 1874 bis 1878 Jura­stu­dium in Würz­burg, Leip­zig, Göt­tin­gen u. Greifswald;
1879 Pro­mo­tion in Jena;
Refe­ren­dar in Duder­stadt und Künzelsau;
1879–1889 Stu­dium der Phi­lo­so­phie und Ger­ma­ni­stik in Münster;
ab 1880 Stu­dium der Theo­lo­gie in Frei­burg, Bres­lau und Münster;
Mit­glied des Kar­tell­ver­band katho­li­scher deut­scher Stu­den­ten­ver­eins (KV);
1883 Prie­ster­weihe in Eichstädt;
Kaplan in Din­gel­städt, 1884–1892 Pfar­rer in Wachstedt;
kul­ti­vierte die lite­ra­ri­sche Form des Bet­tel­brie­fes in Vers­form und setzte Spen­den­gel­der für Kir­chen, Kran­ken­häu­ser und Klö­ster ein;
ab 1892 Mili­tär­pfar­rer in Metz und Han­no­ver, ab 1897 in Mülhausen/Elsaß;
1900 Frei­wil­li­ger des deut­schen Expe­di­ti­ons­korps, Teil­nahme an der „Ost­asien-Expe­di­tion“ nach China teil;
1900–1902 Reise in die West­staa­ten Nordamerikas;
ab 1902 wie­der Mili­tär­pfar­rer in Kas­sel und Saarbrücken;
1905 Feld­geist­li­cher der deut­schen Schutz­truppe in Deutsch-Süd­west­afrika (Nami­bia), wo er 1907 an Mala­ria starb;
Über­füh­rung nach Deutsch­land und Bei­set­zung in Holungen.

Bibliografie

Des gott­se­li­gen Tho­mas von Kem­pen Nach­folge Chri­sti in deut­schen Rei­men, Hei­li­gen­stadt 1893;
Ein Gelehr­ter und Kriegs­mann, unter: Hein­rich Pech­pfla­ster, Hei­li­gen­stadt 1894;
Des gott­se­li­gen Tho­mas von Kem­pen Rosen­gärt­lein und Lili­en­thal in deut­schen Ver­sen. Hei­li­gen­stadt 1895;
Der lie­ben hei­li­gen Eli­sa­beth von Thü­rin­gen gott­se­lig Leben und Lei­den. Eine gereimte Erzäh­lung. Hei­li­gen­stadt 1895;
Gott­fried der Stu­dent. Ein mora­li­sches aka­de­mi­sches Epos, unter Ema­nuel Bim­stein, Leip­zig 1895, NA Hei­li­gen­stadt 1996;
Aus Eichs­felds Vor­zeit in Geschichte und Sage, unter Ber­nar­dus Ame­ri­ca­nus, Hei­li­gen­stadt 1897, NA Hei­li­gen­stadt 2007;

An den Anfang scrollen