Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Friedrich Hofmann

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 18.4.1813 in Coburg;
† 14.8.1888 in Ilmenau;
Stu­dium der Rechte in Jena;
Tätig­keit in Hild­burg­hau­sen, spä­ter in Leip­zig an Mey­ers-Kon­ver­sa­ti­ons­le­xi­kon;
gräf­li­cher Hof­mei­ster in Ita­lien und in der Stei­er­mark;
1842–1866 Her­aus­ge­ber des »Weih­nachts­baums für arme Kin­der«;
ab 1861 Mit­ar­bei­ter und 1883–1886 Redak­teur der Zs. »Die Gar­ten­laube«;
1864–1866 Redak­teur des »Illu­strier­ten Dorf­bar­biers«.

Bibliografie

Die Schlacht bei Focksan, Schau­spiel, 1838;
Kin­der­fe­ste, Ged., 4 Hefte, 1853–1875;
Deutsch­lands Ernied­ri­gung und Erhe­bung. Ein Stück Geschichte in Wort und Lied für deut­sche Sän­ger­bünde, 1863;
Die Harfe im Sturm, Erin­ne­run­gen, 1872;
Drei Kämp­fer, Fest­spiel, 1873;
Der Kin­der Wun­der­gar­ten. Mär­chen aus aller Welt, 1874;
Das Vater­lands­fest. Dich­tun­gen in zwei Tei­len (Der Krieg um den Rhein / Der Krieg um Paris), 1875;
Dich­ter­weihe, 1875;
Nach 55 Jah­ren. Aus­ge­wählte Gedichte, 1886;

An den Anfang scrollen