Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Oskar Hoffmann

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Fred W. Hamil­ton

Biografie

* 29.10.1866 in Gotha;
† 21.12.1928 in Wies­ba­den;
Volon­ta­riat im Buch­han­del in Ber­lin;
lite­ra­risch-natur­wis­sen­schat­li­ches Selbst­stu­dium;
Tätig­keit als Schrift­stel­ler;
Ver­fas­ser von uto­pi­schen und popu­lär­wis­sen­schaft­li­chen Schrif­ten.

Bibliografie

(Aus­wahl);
Erfin­dun­gen und Ent­deckun­gen auf allen Gebie­ten der Wis­sen­schaft und Tech­nik, Rade­beul und Leip­zig 1900;
Mac Mil­fords Rei­sen im Uni­ver­sum. Von der Terra zur Luna oder Unter den Sele­ni­ten, Papier­mühle 1902;
Unter Mars­men­schen, Erz.,. Bres­lau 1905;
Der Gold­trust, Roman, Ber­lin und Leip­zig 1907;
Die Erobe­rung der Luft. Kul­tur­ro­man vom Jahre 1940, Ber­lin und Leip­zig 1908;
Bezwin­ger der Natur, Roman, Ber­lin und Leip­zig 1908;
Vögel ohne Nester. Die Komö­die vom grü­nen Zweig, 1908;

Die vierte Dimen­sion, Roman, Ber­lin und Leip­zig 1909;
Sit­ten­bil­der. Raf­fi­nierte Tricks galan­ter Frauen, hg., 1909;
Ypsi­lons Gefro­rene Elek­tri­zi­tät. Der Roman einer phan­ta­sti­schen Erfin­dung, unter Pseud­onym, Ber­lin 1911;
Kuni­gunde Sie­ben­haar. Ein Lebens­lauf, 1911;
Das Rät­sel des Lebens. Geschichte eines Grüb­lers, 1911;
Das illu­strierte Buch der Tech­nik. Ber­lin 1913;

An den Anfang scrollen