Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Jens Henkel

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 31.5.1953 in Rudol­stadt, seit 1985 biblio­phile Buch­edi­tio­nen u. a. für die Gale­rie Oben in Chem­nitz, grün­dete 1990 den Ver­lag burg­art-presse, neben der Tätig­keit als Ver­le­ger Kustos am Thü­rin­ger Lan­des­mu­seum Hei­decks­burg, lebt in Rudolstadt.

Bibliografie

Künst­ler­bü­cher und ori­gi­nal­gra­phi­sche Zeit­schrif­ten im Eigen­ver­lag. DDR 1980–1989, hg. mit Sabine Russ, Gif­ken­dorf 1991;
Rudol­stadt 1900–1999. Hun­dert Jahre. Hun­dert Bil­der mit einem Text von Mat­thias Bis­ku­pek, Rudol­stadt 1999;
Zehn Jahre Burg­art. Ein Alma­nach, Rudol­stadt 2000;
Der Grei­fen­ver­lag zu Rudol­stadt 1919–1993, mit Car­sten Wurm, Gabriele Bal­lon, Wies­ba­den 2002;
Quod­li­bets: Nym­phen­zeug und Aller­lei. Thü­rin­ger Lan­des­mu­seum Hei­decks­burg Rudol­stadt 2009;
Max Thal­mann. Gra­phi­ker und Buch­künst­ler 1890–1944, Rudol­stadt 2010;

Her­aus­ga­ben
Die­ter Marek, Doreen Win­ker: Anna Luise von Schwarz­burg 1871–1951: Ein Leben in Bil­dern aus ihrem pho­to­gra­phi­schen Nach­lass, Hg., Thü­rin­ger Lan­des­mu­seum Hei­decks­burg Rudol­stadt 2005;
Künst­ler in Thü­rin­gen (10 Bände), Rudol­stadt 1997 – 2006;
Schloss Schwarz­burg. Kul­tur­ge­schichte eines Schlos­ses, Rudol­stadt 2008;
Ger­hard Bätz. Quod­li­bets, Rudol­stadt 2009;

An den Anfang scrollen