Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Carl Heinrich Bernhard Handmann

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Benno Fuß­mann

Biografie

* 2.11.1863 in Schleiz;
† 17.3.1946;
Sohn eines Gla­sers­mei­sters;
Besuch des Gym­na­si­ums in Schleiz;
Lehre in der Schlei­zer Stadt­ver­wal­tung;
Tätig­keit in einer Schlei­zer Rechts­an­walts­kanz­lei;
1884 Ver­wal­tungs­be­am­ter in Coburg;
1887 Über­sied­lung nach Ber­lin, Hei­rat;
ab 1888 Kauf­mann und frei­schaf­fen­der Schrift­stel­ler in Leip­zig;
H. schrieb über 20 Romane, meh­rere Thea­ter­stücke, über 500 Novel­len und Kurz­ge­schich­ten, wie dem Vor­wort zu „Schle­ehn un Buch­hackerle« von 1943 zu ent­neh­men ist.

Bibliografie

(Aus­wahl);
Das walte Gott, Roman, 1905;
Inspek­tor Flamm. Humo­ri­sti­sches aus dem Rei­se­le­ben, 1906;
Das Geheim­nis der Pap­pel, Roman, 1920;
Röckele und Zwie­bäckle;
u.d.T. erschie­nen meh­rere Bde. mit abwei­chen­dem Inhalt, 1920, 1923, 1940;
Das Geheim­nis der Pap­pel, Roman, 1920;
Rudis Sün­den­fall, Roman, 1921;
Um Amt und Ehre, Roman, 1921;
Das Gast­haus zum kal­ten Frosch, 1922;
Der Tot­schlä­ger, Roman, 1922;
Der Dik­ta­tor, 1922;
Der Woh­nung­s­teu­fel, Roman, 1928;
Schle­ehn un Buch­hackerle, Leip­zig 1930, NA 1943;
Amt und Ehre, Schau­spiel, o. J.;

An den Anfang scrollen