Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Karl Hammerdörfer

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 1758 in Leip­zig;
† 17.4.1794;
in Jena;
Stu­dium der Phi­lo­so­phie in Lei­puig;
Pro­fes­sor der Phi­lo­so­phie in Jena;
ab 1787 Mit­her­aus­ge­ber der in Halle/Saale erschei­nen­den »All­ge­mei­nen Poli­ti­schen Zei­tung«;
lebte in Jena.

Bibliografie

Juli­ens und Karls gesam­melte Briefe und wahr­hafte Geschichte, 1780;
Frag­mente zur Phi­lo­so­phie des 18. Jahr­hun­derts, 1782;
Bei­träge zur inne­ren Kennt­nis und Geschichte von Sach­sen, 1785;
Geo­gra­phisch-histo­ri­sches Lese­buch zum Nut­zen der Jugend, mit T. Kosche, 5 Bde., 1785–1792;
Leben Fried­richs II., 1786;
Hol­län­di­sche Denk­wür­dig­kei­ten, 1788;
Grund­züge der all­ge­mei­nen Welt­ge­schichte von den älte­sten bis auf die neu­esten Zei­ten, 4 Bde., 1789–1791;
An Josephs Grabe. Ein Stein zu sei­nem künf­ti­gen Denk­male, 1790;
Geschichte des Königs­reichs Plen, 1790–1794;
Die Liebe. Eine Brief­samm­lung, 2 Bde., 1791;
Die Fami­lie Wwen­del­heim, eine Geschichte aus unsern Tagen, 1792;
Timon der Zweyte, Leben und Mey­nun­gen eines wohl­wol­len­den Men­schen­fein­des, 1792;
Neuer säch­si­scher Robin­son, 1793;
Geo­gra­phie und Sta­ti­stik der gan­zen öster­rei­chi­schen Mon­ar­chie, 1793;
Geschichte der Luthe­ri­schen Refor­ma­tion und des deut­schen Krie­ges, 1793;
Karl Rosen und Wil­hel­mine Wag­ner, 1794;
Die Kosa­kenm nach den zuver­läs­sig­sten Nach­rich­ten von der Ver­fas­sung und Sit­ten der­sel­ben, 1812;
zahl­rei­che Über­set­zun­gen u. Her­aus­ga­ben aus dem Fran­zö­si­schen;

An den Anfang scrollen