Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Karl Andreas Haage

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 16.12.1869 in Pop­perode bei Mühl­hau­sen;
† 7.3.1960 in Mühl­hau­sen;
Sohn eines Gärt­ners;
Volks­schule in Mühl­hau­sen;
Lehre als Gärt­ner;
1889 Über­nahme der väter­li­chen Gärt­ne­rei;
ab 1924 lite­ra­ri­sche Ver­öf­fent­li­chun­gen in Zei­tun­gen und Zeit­schrif­ten;
1928 Mit­grün­der der Mund­art­gruppe »Müll­his­ser Schpellsch­tobbn«;
Grab auf dem Mühl­häu­ser Wald­fried­hof.

Bibliografie

Erla­ab­tes un Erluusch­tes. Koin­ter­bointe Geschich­ten us unser ahlen Staadt Müll­hu­sen, Mühl­hau­sen 1925;
Chri­stel und Fried. Hei­tere Geschich­ten aus Mühl­hau­sen, 1940;

An den Anfang scrollen