Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Werner Gutjahr

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 4.4.1932 in Halle, Aus­bil­dung zum Elek­tri­ker, 40 Jahre Lok­füh­rer im mit­tel­deut­schen Braun­koh­le­ta­ge­bauen, ab 1960 Ver­öf­fent­li­chun­gen in Zei­tun­gen u. Zeit­schrif­ten, 1978–1981 Fern­stu­dium am Insti­tut für Lite­ra­tur, Leip­zig, 1990–1995 Sati­ren u. Feuil­le­tons im „Mer­se­bur­ger Anzei­ger“, lebt in Stadtroda.

Bibliografie

Die letzte Fahrt, Halle 2000;
Geschich­ten aus dem Gei­sel­tal, Mer­se­burg 2003;
Was sonst noch mit der D‑Mark kam, Mer­se­burg 2004;
Als im Gei­se­tal noch die Bag­ger lärm­ten, 2005;
Mit Faustina durch das Holz­land und an die Saale, Bür­gel 2006;
Lebens­wege, Mit­au­tor, Stadt­roda 2006;
Mit der Stra­ßen­bahn durchs Gei­sel­tal, Bad Lan­gen­salza 2006;
Der Mutz, Bad Lan­gen­salza 2008;
Frosch­löf­fel­jahre und Gei­sel­tal­staub, Erfurt 2008;
Von Rit­ter­bur­gen, Flö­ßern und Was­ser­jung­frauen, Erfurt 2008;
Aben­teuer am Gar­ten­teich, Kin­der­buch, Bad Lan­gen­salza 2010;
Rund um den Gei­sel­tal­see, Prosa, Bad Lan­gen­salza 2011;
Meckel von Löwen­stern. Der Hoch­stap­ler aus Thü­rin­gen, Bucha 2011;
Doc­tor Johann G. Faustus – ein mit­tel­al­ter­li­cher Zweif­ler, Bad Lan­gen­salza 2013;
Wo Dok­tor Faust noch heute erscheint, Stadt­roda 2014;
Die geheim­nis­volle Welt der Vam­pire und Zwerg­mutze, E‑Book, Mün­chen 2014;
Bruno, der Lust­greis, E‑Book, Mün­chen 2015;

An den Anfang scrollen