Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Clara Sidonie Gorges

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Clara Häcker

Biografie

* 15.4.1862 in Klein­dem­bach b. Pöß­neck;
geb. Häcker;
Toch­ter eines Dorf­schul­zen;
ab 1877 in Tün­schütz bei Eisen­berg;
1887 Hei­rat mit dem Schul­di­rek­tor Adolf Gor­ges;
Über­sied­lung nach Auer­bach bei Plauen;
ab 1892 schrift­stel­le­ri­sche Tätig­keit;
1896–1898 Mit­ar­bei­te­rin der Zeit­schrift »Wart­burg-Herold«;
lebte in Auer­bach.

Bibliografie

Thü­rin­ger Dorf­ge­schich­ten, 4 Bde., 1892–1904;
 
Thü­rin­ger Sagen­schatz, 1895;
 
Beim Federn­rei­ßen. Eine Dich­tung aus dem Thü­rin­ger Bau­ern­le­ben, 1898;
 
Thü­rin­ger Erzäh­lun­gen, 1899;
 
Ficht­ners Rieke. Thü­rin­ger Dorf­ge­schichte, 1901;
 
Frede un Leid ussm Thü­rin­ger Dorflam, Erfurt 1901;
Thü­rin­ger Spinn­stu­ben­ge­schich­ten, 1903;
 
Der Tür­ken­hof. Eine Geschichte aus der Zeit der Tür­ken­kriege, 1908;
 
Schul­zens Som­mer­frisch­ler. Thü­rin­ger Dorf­ge­schichte, 1912;
 
Wer wirft den ersten Stein auf sie? Thü­rin­ger Dorf­ge­schichte, 1928;

An den Anfang scrollen