Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Gerhard Gatzer

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 1943 in Eisen­ach, auf­ge­wach­sen in Adel­hau­sen, Leh­rer­stu­dium, Diplom­leh­rer an der POS Sach­sen­brunn, Arbeit in der Schul­ver­wal­tung, einige Jahre stellv. Bezirks­schul­rat Pro­mo­tion an der Päd­ago­gi­schen Hoch­schule Erfurt, Dozent, stellv. Direk­tor, Direk­tor am Leh­re­r­in­sti­tut in Mei­nin­gen, neben­amt­lich Dozent an ver­schie­de­nen Hoch­schu­len – Sprach- und Lite­ra­tur­wis­sen­schaft, Ästhe­tik, Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten, lebt in Sachsenbrunn.

(Foto pri­vat)

Bibliografie

Album »Früh­ling, ja du bist´s«, Ver­lag Fran­ken­schwelle KG, Hild­burg­hau­sen 1999.
Mein Thü­rin­gen. Ein herz­li­ches Bekennt­nis.“ Ver­lag Fran­ken­schwelle KG, Hild­burg­hau­sen 2000,
Es weih­nach­tet. Geschich­ten und Gedichte um das Weih­nachts­fest, 2001.
Nun lässt der Lenz uns grü­ßen. Geschich­ten und Gedichte, Adel­hau­sen 2001.
Ein Blu­men­strauß für dich. Gedichte, Adel­hau­sen 2002.
Regen­bo­gen. Erzäh­lun­gen und Gedichte, Adel­hau­sen 2003.
Veil­chen für dich. Gedichte und Erzäh­lun­gen ums Veil­chen, Adel­hau­sen 2005.
Sonn­tag lacht vom Apfel­baum. Lyrik zur Freude und Erbau­ung, Sach­sen­brunn 2008.
Ein Hauch vom Para­diese, Gedichte, Föritz 2013.
Der Herbst steht auf der Lei­ter, Föritz 2020.

An den Anfang scrollen