Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Schack (Jacques) Hermann Ewald

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 6.2.1745 in Gotha;
† 5.5.1822 in Gotha;
Sohn eines Kanz­lei­re­gi­stra­tors;
Stu­dium in Jena;
Tätig­keit als Haus­leh­rer;
1769 Eröff­nung einer Anwalts­kanz­lei in Gotha;
1772 Hof­mei­ster in Göt­tin­gen;
1774–1804 Her­aus­ge­ber der »Got­hai­schen Gelehr­ten Zei­tung«.

Bibliografie

(Aus­wahl);
Oden, 1772;
Der fal­sche Mord. Ein Schau­spiel in drey Auf­zü­gen, Erfurt 1778;
Ueber das mensch­li­che Herz. Ein Beytrag zur Cha­rak­te­ri­stik der Mensch­heit, 1784;
Von dem Staate und den wesent­li­chen Rech­ten der höch­sten Gewalt, Göt­tin­gen 1794;
Die All­ge­gen­wart Got­tes, 2 Tle., 1817–1819;

An den Anfang scrollen